DIE ZUKUNFT IM BLICK.

Jobs und Karriere bei KÖNIG + CO.

Unsere zwei Standorte in Deutschland bieten dem weltweiten Apparate-, Behälter- und Anlagenbau eines der umfangreichsten Lieferprogramme von Böden, Konen und Pressteilen an. Dies verdanken wir nicht zuletzt unserem Team aus Fach- und Führungskräften, die das wichtigste Kapital von KÖNIG + CO. darstellen.

Als Arbeitgeber aus der Region Südwestfalen, sind wir stets auf der Suche nach interessanten Talenten, die mit uns die Zukunft von KÖNIG + CO. formen wollen. Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote für Netphen und Haiger. Auch Initiativbewerbungen sind stets willkommen.

Karriere

Ausbildung 2021 im Stammwerk Netphen

  • Maschinen- und Anlagenführer (w/m/d)
  • Konstruktionsmechaniker (w/m/d)
  • Werkstoffprüfer (w/m/d)

Was macht man in diesem Beruf?

KÖNIG + CO. GmbH
z. Hd. Herrn Thomas Steiner
Tel. 02738 / 60 11 32
Obere Industriestraße 24-26
57250 Netphen
oder per E-Mail an: bewerbungen@koenig-co.de

Was macht man in diesem Beruf?

Was macht ein*e Maschinen/Anlagenführer*in

  • richtet Maschinen und Anlagen in der Produktion ein und bedient diese
  • steuert und überwacht den Materialfluss
  • bereitet Arbeitsabläufe vor
  • wählt Prüfverfahren und Prüfmittel aus und wendet diese an
  • wählt Werkstoffe aus und bearbeitet diese nach technischen Unterlagen
  • wählt manuelle und maschinelle Fertigungstechniken aus und wendet diese an
  • nutzt Steuerungs- und Regelungseinrichtungen                     

 

Was macht ein*e Konstruktionsmechaniker*in

  • plant seine Aufgaben anhand von technischen Unterlagen
  • stellt Bauteile, Baugruppen und Metallkonstruktionen aus Blechen, Rohren oder Profilen durch manuelle und maschinelle Fertigungsverfahren her

 

Was macht ein*e Werkstoffprüfer*in

  • physikalisch-technische Untersuchungen und Versuchsreihen vorbereiten, durchführen und auswerten
  • zerstörende und zerstörungsfreie, metallografische, röntgenologische, Ultraschall-, Computertomografie- und andere Prüfungen durchführen
  • Aufträge und Prüfaufgaben erfassen und Prüfmuster sowie einzelne Prüfverfahren festlegen
  • Proben gewinnen und präparieren Prüfeinrichtungen, Mess- und Hilfsmittel überprüfen, kalibrieren und warten
  • Proben einspannen; Maschinen, Geräte, Mikroskope und andere Betriebsmittel einrichten
  • Härte bestimmen
  • Festigkeits- und Verformungskennwerte durch Zugprüfungen ermitteln
  • Kerbschlagbiegeprüfungen durchführen
  • technologische Prüfungen wie Faltversuch oder Hin- und Herbiegeversuch durchführen

 

Was ist wichtig?

Anforderungen:

  • Gute körperliche Konstitution (z.B. Heben schwerer Bauteile)
  • Handgeschick und gutes Sehvermögen (z.B. beim Schweißen, beim Kontrollieren von Schweißnähten)
  • Technisches Verständnis (z.B. bei Wartungs­ und Reparaturarbeiten)

Schulfächer:

  • Werken/Technik (z.B. beim Bedienen von Maschinen und Schweißanlagen sowie Bearbeiten von Werkstücken)

 

Was lernt man in der Ausbildung?

Die Auszubildenden lernen beispielsweise:

  • wie man Bleche und Profile von Hand oder mit der Maschine durch Brennschneiden trennt
  • wie man Metallwerkstücke anreißt, körnt, feilt, sägt, bohrt, biegt, richtet, nietet, misst und prüft
  • wie man Gewinde schneidet
  • wie man Schweißnähte durch Gasschmelzschweißen oder Lichtbogenschweißen ausführt
  • wie man verschiedene Metalle auf unterschiedliche Weise verbindet
  • welche Grundkenntnisse im Schmieden wichtig sind, zum Beispiel Biegen, Richten und Strecken
  • was man beim Schutzgasschweißen und beim Brennschneiden beachten muss
  • wie man Bleche, Profile und Rohre zurichtet und Einzelteile zusammenschweißt
Kontakt
Bitte kontaktieren Sie uns.

Ihr regionaler
Ansprechpartner.